Lichtenstein am 01.05.2009

Um die Bilder in Großansicht zu sehen - einfach auf das betreffende Bild klicken.

Ein gewagter Blick zum Himmel, ob das Wetter heute aushält.

Oder war das eine Beschwörung?

Auf jeden Fall war heute super Sonnenschein.

Überall wo Menschenansammlungen sind kann man Funker beim Diskutieren beobachten.

Es ist aber auch schön, nach dem langen Winter bekannte Gesichter zu sehen und Smalltalk zu halten.

Wie jedes Jahr in Lichtenstein gab es auch dieses Jahr handgemachte Musik.

Harmonika und Teufelsgeige brachten die Leute in Stimmung und ab und an auch zum Schunkeln :o)

Was ist denn hier los?

Wurdet ihr bei einem ganz privaten Gespräch erwischt?

Oder warum schaut ihr so verwundert?

Ihr glaubt ihr seht Wald?

Irrtum, dass ist kein richtiger Wald.

So etwas nennt man Antennenwald.

Und das Schönste, man konnte die Antennen sogar käuflich erwerben.

Unser Heinz aus Hainichen wollte so einen Antennenmast erwerben,

aber irgendwie hatte der Verkäufer erst einmal alle Hände voll damit zu tun,

sich in Pose zu stellen.

Schließlich war man nicht auf der Flucht :o)

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit ;o)

Hier macht es ganz den Anschein, als würde man wieder jemanden erwischen.

Ich möchte ja zu gerne wissen, über was die Beiden eben gesprochen haben...

aber das Geheimnis wird wohl nie gelüftet werden...

Wahre Liebe kann es nur unter Männern geben.

Geglaubt habe ich das nie...

aber nun gibt es einen eindeutigen Beweis :o)

Lothar versetzt uns immer wieder ins Staunen.

Mit den Ohren ist er voll im Gespräch beteiligt, mit den Augen...

ja frag mich, wo er da gerade ist...

und mit dem Mund schon wieder am Argumentieren.

Ein multitaskingfähiger Mann ;o)

Diese kleine Lady hat den Dreh raus.

Warum laufen, wenn es beim Märchenprinz eine Mitfahrgelegenheit gibt?

Autsch, was ist unsere Gartenfee erschrocken?

Dabei tut das Fotografieren doch gar nicht weh.

Ein lang erwarteter Eisbecher lässt Frauenherzen höher schlagen.

Bei dem Genuss vergisst man sofort,

wie lange man eigentlich auf diesen Hochgenuss gewartet hatte.

Hier noch einmal der Aussichtsturm von Lichtenstein.

Von oben eine phantastische Aussicht.

Außerdem ist er auch als Antennenmast super geeignet.

Mit 33 Meter Kabel und angeschlossenem Funkgerät konnte

jede anreisende Station perfekt eingewiesen werden.